Der Job im Studium, die Wahlstage im Referendariat und der erste „richtige“ Vollzeitjob. Es gibt viele Arten von beruflichen Tätigkeiten und nicht in jedem Job hat man das gleich Ziel. Manchmal geht es einfach darum, schnell und leicht Geld zu verdienen. Aber es gibt auch die Jobs, in denen Themen und fachliche Expertise im Vordergrund stehen. Worauf aber genau sollte Sie achten? Und wie wichtig ist es neben dem Gehalt und dem Thema eigentlich, dass auch die Chemie bzw. Persönlichkeit des Chefs zu Ihnen passt?

Der Nebenjob im Studium

Bei der Auswahl des Nebenjobs während des Studiums geht es meistens darum, mit wenig Aufwand und Zeit möglichst viel Geld zu verdienen. Der ein oder andere von Ihnen wird sicher auch hier schon darauf achten, dass der Nebenjob inhaltlich etwas mit Jura im weitesten Sinne zu tun hat. Das kann später durchaus nützlich sein, ist sicher aber kein Kriterium, dass den alleinigen Ausschlag geben sollte. Viel wichtiger ist es, dass Sie neben dem Job zum Geldverdienen Zeit und Kraft haben, sich Ihrem Studium zu widmen. Das sollte eindeutig im Vordergrund stehen. Denn ein schlechtes Examen kann nicht durch einen interessanten Nebenjob im Studium relativiert werden. Insofern steht auch hier nicht im Mittelpunkt, ob die Chemie zu Ihrem Chef passt. Das wäre sicher schön und wünschenswert, denn dann macht auch der Nebenjob deutlich mehr Spaß. Aber Ihr Augenmerk sollte eher darauf liegen, wieviel Energie Ihnen dieser Job kostet.

Die Wahlstation im Referendariat

Die Pflichtstationen im Referendariat können Sie sich nicht aussuchen, insofern müssen wir hierüber nicht weiter sprechen. Die Themen und auch die Ausbilder sind so, wie Sie sind und es gilt, damit klarzukommen und das Beste daraus zu machen. Denn auch im weiteren beruflichen Leben werden Sie immer mit verschiedenen Menschen und Persönlichkeiten zusammenarbeiten, von denen der eine Ihnen mehr liegt als vielleicht der andere.

Anders ist es allerdings in der Wahlstation. Hier haben Sie die Möglichkeit, sich zu überlegen, in welchem Bereich Sie Expertise aufbauen möchten. Natürlich denkt auch hier der ein oder andere, ich suche mir eine Tätigkeit, bei der ich ausreichend Zeit habe, mich auf mein Examen vorzubereiten. Auch das ist nachvollziehbar, wobei der spätere Arbeitgeber neben den Examensnoten schon hier etwas genauer schauen wird. Ihre Wahlstation zeigt, in welchem Bereich Sie persönlich sich engagieren möchten und wo Ihr Interesse liegt. Hier würde ich insofern die thematische Auswahl sehr stark gewichten. Wo genau möchten Sie fachliche Expertise aufbauen und was genau interessiert Sie? Auch hier spielt natürlich die Persönlichkeit des Ausbilders mit hinein. Fühlen Sie sich mit ihm wohl und können Sie Dinge von ihm annehmen? Da diese Zeit aber absehbar ist, sollten Sie aus meiner Sicht die persönliche Passung nicht allzusehr gewichten. Wichtiger erscheint mir die thematische Wahl des Bereiches zu diesem Zeitpunkt zu sein.

Der Vollzeitjob als Jurist

Ich habe viele Juristen, die sich mit Ihrem Chef und dem Umfeld in einer Kanzlei oder einem Unternehmen nicht wohl fühlen und daher gerne den Job wechseln möchten. Oftmals vergisst man bei der Auswahl zu überprüfen, ob auch die Chemie zum Chef passt. Wenn Sie einen Vollzeitjob als Jurist suchen, würde ich nicht nur schauen, ob das Thema zu Ihnen passt, sondern mindestens genauso, ob auch der Chef Ihnen liegt. Können Sie sich vorstellen, mit ihm 8-12 Stunden oder länger täglich zusammenzuarbeiten, von ihm Kritik anzunehmen und haben Sie das Gefühl, dass er Interesse hat, Sie auszubilden?

Die Chemie zu Ihrem Chef wird wesentlich bestimmen, ob Sie fachlich in Ihrem Job weiterkommen. In einem guten persönlichen Klima läßt es sich besser lernen und Sie werden insgesamt sich mehr engagieren. Was nützt Ihnen die tollste Kanzlei und das spannendste juristisch-thematische Umfeld, wenn Ihr Chef an Ihnen gar kein Interesse hat, sich keine Zeit für Sie nimmt und Sie versuchen, ihm aus dem Wege zu gehen, weil Sie ihn persönlich äußerst schwierig empfinden?

Hier würde ich Ihnen daher den Tipp gehen, sehr stark darauf zu achten, ob Sie auch persönlich und menschlich zueinander passen.

Viel Erfolg bei der Auswahl des richtigen Jobs!

Newsletter

Sie möchten 1x im Monat von mir lesen?  Dann melden Sie sich bitte hier an.